Social Ads Wrap Up für 2022

Die Geschenke sind gepackt, der Urlaub ist eingereicht, im Radio läuft „Driving Home for Christmas“ 🎄. Was für ein Jahr für Social Ads! Es ist Zeit für einen kurzen Rückblick auf 2022 und viele spannende Ausblicke auf 2023. Kurz und knackig, denn der Stollen wartet schon.

Social Media Advertising – 2022 Wrap-Up

Abgesehen vom Rummel um Twitter (den wir bewusst weglassen) hatten es die Social Media Apps in den Nachrichten oft schwer. Vor schlechten Nachrichten ist untergegangen, wie sehr sich auch die Tektonik der Social Media-Werbemärkte verschoben hat.

TikTok ist vom Newcomer-Trend mit schlechter Presse rund um China zum größten Herausforderer für Meta geworden. Ein irrer Spagat: Die amerikanische Politik denkt laut über ein Verbot der App nach. Für Jugendliche in Deutschland dagegen ist der Trend klar: 7% waren 2020 täglich auf Tiktok, 29% sind es 2022 – Platz 3 aller Social Apps.

So oft wie TikTok kopiert wird, macht die App eben verdammt viel richtig. Sogar aus Sicht der Werbetreibenden mit mehr Brand Safety, funktionalem Business Center und Ads Manager mit effektiver Automatisierung. Noch so ein Jahr und unser Arbeitsalltag sieht sehr anders aus.

Welchen Trend hat Instagram 2022 nicht kopiert? BeReal-Fotos, Reels wie in TikTok, Filter wie in Snapchat und klagende NutzerInnen, die „das alte Instagram“ zurück haben wollen. Als nächstes: Shopping-Tab ja, Shopping-Tab nein, Live-Shopping raus, Live-Shopping rein. Wer ist da mitgekommen?

Und dennoch: Instagram ist nach Nutzern auf der Höhe des Erfolgs angekommen – gerade bei jungen Menschen in Deutschland. Neben den vielen neuen Werbeplätzen, Tests und Collab-Funktionen hat sich aber für Werbetreibende im „Backend“ des Systems wenig getan. Seit dem iOS-Update schmelzen die Targeting-Optionen weg, der Business Manager ist weder schneller noch nutzerfreundlicher geworden.

Dort herrscht Stillstand, vor allem bei Facebook. Nur im Feed gibt es größere Änderungen: Ein bisschen mehr Familie, mehr Freunde, mehr Gruppen. Und viel Automatisierung, Advantage+, Offene Zielgruppen. Das reicht, aus dem Nähkästchen gesprochen, kaum mal für eine Erwähnung in unseren News – und längst nicht mehr für alle Werbetreibenden.
Nur die ältere Zielgruppe ist noch da, stärker umworben denn je. Nicht zu vernachlässigen, aber wohl kaum bereit für eine Metaverse-Zukunft.

Die Konkurrenz dagegen schläft nicht: Pinterest hat 2022 mehr in Werbeformate und Nutzerfreundlichkeit investiert als je zuvor. Shopping ist dort gekommen, um zu bleiben, inklusive Checkout in der App und nach wie vor kuschlig-wohlfühliger Community. Und die nachhaltigeren Attributions-Optionen lassen die Ergebnisse der Meta-Apps oft alt aussehen. Einziger Wermutstropfen: Die App wächst nach dem Corona-Boom kaum.
Trotzdem ein Muss für alle Werbetreibenden, die zu Pinterest passen.

Last but not Least LinkedIn. Hier konnten sich Werbetreibende nicht nur über starkes Nutzerwachstum freuen, sondern auch über neue Spielzeuge: Den LinkedIn Business Manager, neue Anzeigenformate, Updates bei Online-Veranstaltungen und mehr. In Zeiten weiter steigender B2B-Marketingbudgets und Fachkräftemangel wird die Plattform noch wichtiger werden.
Nicht zuletzt aufgrund einer Targeting-Präzision, die Google nie hatte und die Facebook längst verloren gegangen ist. Auch hier gilt, dass der Werbetreibende zum Kanal passen muss – aber hier kann die Kunst des Social Advertising auch nachhelfen.

Marketingbudgets 2023 laut OECD, Oktober 2022

Quelle: Integrate

Am wichtigsten wird 2023 aber Kreativität in der Werbung. Die magische Formel bleibt der „Thumb-Stopping-Moment“ plus die Erinnerbarkeit eines Posts. So lassen sich, relativ unabhängig vom Produkt und Kanal, weiterhin hohe Ziele erreichen. Auf ein Neues in 2023!

TikTok – Jahresrückblick & Search Bar

TikTok war in diesem Jahr in aller Munde und hat es oft in unsere News geschafft. Die App hat mehr als eine Milliarde Menschen und auch uns gut unterhalten und inspiriert. Die kreativen Köpfe dort sind dabei immer auf der Suche nach dem nächsten viralen Hit für Millionen von Followern. TikTok hat jetzt einen Beitrag dazu veröffentlicht, wer 2022 zu den beliebtesten Creators in Deutschland zählt.
Darunter die meistgehörten Musiker, die beliebtesten Songs, die am schnellsten gewachsenen Accounts, Feed-Favoriten, #LernenMitTikTok und viele mehr.

TikTok Awards Logo

Quelle: TikTok

TikTok setzt schon seit Längerem verstärkt auf die Entwicklung der Suchfunktion. Mit der Search Bar kann direkt nach Trends, Themen und Produkten gesucht werden. Bereits jetzt nutzt ein großer Teil der jüngeren Generationen Social-Apps, um nach Anleitungen oder Shoppingmöglichkeiten zu suchen – anstatt wie bisher Google dafür zu nutzen.

Wir werden sehen, wo die Reise hingeht und sind gespannt auf das kommende Jahr.

Instagram – ein Sack voll neuer Funktionen

Kurz vor Weihnachten überrascht Instagram seine User mit einer Hand voll neuer Funktionen. 

  • Neu dabei sind Instagram Notes: Das sind kurze Text-Updates mit 60 Zeichen, die 24 Stunden im Posteingang der eigenen Follower sichtbar sind. 
  • Group Profiles sind quasi eine Erweiterung der Gruppen-Accounts, in denen Inhalte (Collaborative Collections) miteinander geteilt werden können.
  • Candid Stories: Inspiriert durch BeReal können User hier ihre Follower auffordern, zu einem bestimmten Zeitpunkt ein Foto zu machen, bei dem beide Kameras genutzt werden.
Candid Funktion in Instagram - ein BeReal Klon

Quelle: Meta

In der Instagram-App lässt sich außerdem endlich Content planen: Business Accounts können nun Reels, Fotos oder Karussell-Posts bis zu 75 Tage im Voraus planen. Alle Details zu den neuen Funktionen findet Ihr im Meta-Newsroom.

LinkedIn – Neue Marketinglösungen für Unternehmen und Nutzer*innen

Wird LinkedIn das neue Facebook? Die Popularität des Netzwerks wächst rasant und die Funktionen, die 2022 hinzugekommen sind, erinnern stark an Facebook. Diesen Monat sind weitere nützliche Features hinzugekommen:

LinkedIn Creator Mode Update
Das Update wurde von Keren Baruch auf LinkedIn for Creators angekündigt. In den sogenannten Audience Insights können LinkedIn Creators detaillierte Statistiken über ihre eigenen Follower einsehen. Das kann sehr hilfreich sein, wenn es darum geht, den Content seiner Postings oder Werbeanzeigen zu planen. LinkedIn Creators können die Berufe ihrer eigenen Follower und deren prozentuale Verteilung einsehen. Weitere Filter geben zudem Aufschluss über Ort, Branche, Karrierestufe und Firmengröße der Follower.

Neue Features für Newsletter-Abonnenten
Neue Features, die helfen sollen, mehr Newsletter-Abonnenten zu gewinnen, wurden vom LinkedIn Director of Product Marketing, Ting Ba, vorgestellt. Wenn Mitglieder auf LinkedIn nach einer Unternehmensseite suchen, wird sichergestellt, dass sie den Newsletter direkt in den Suchergebnissen finden und abonnieren können. Wenn eine Seite wächst, sendet LinkedIn neuen Followern sogar automatisch eine Benachrichtigung, damit sie sich für Ihren Newsletter anmelden können.

Post-Planung auf LinkedIn
LinkedIn rollt das langersehnte Planungs-Feature für Posts aus. Matt Navarra, ein renommierter Social-Media-Berater, bestätigte am 24.11.2022 bei Twitter, dass die Post-Terminierungsfunktion jetzt verfügbar ist. Die Funktion ist über ein kleines Uhrensymbol neben dem „Post“-Button im Nachrichtenfeld sichtbar.

Pinterest – Trends 2023

Pinterest stellte 2022 auf seiner bunten Online Konferenz Pinterest Presents  die wichtigsten Produktneuheiten in 2022 vor. Neben Shopping Updates (der „Dein Shop“ Tab, der Checkout auf Pinterest und die Shopping API) wurde vor allen das neue Trend-Report-Tool Pinterest Trends vorgestellt.

Auf Suchanfragen der Pinner basierende Statistiken können dabei von Pinterest aufbereitet und beliebte Themen der nahen Zukunft prognostiziert werden. Mit Hilfe des Trendberichts Pinterest Predicts können sich Werbetreibende auf kommende Trends aufspringen. Lasst Euch für die Kampagnenplanung inspirieren, um dann rechtzeitig mit den heißesten Themen auf Pinterest präsent zu sein. Macht Euch bereit für Rust Married, Fringe with Benefits, die YOLO-Jahre und vieles mehr in 2023.

Pinterest Predicts 2023

Quelle: Pinterest

Lesetipps

Die Top 10 YouTube Ads aus dem Jahr 2022 findet Ihr bei searchengineland.

Tolle Post-Ideen liefert Euch der Content-Kalender für 2023.

5 Tipps für Euer LinkedIn B2B Marketing im nächsten Jahr findet Ihr direkt im Business Blog der Plattform.

Diese TikTok Trends für 2023 solltet Ihr gelesen haben.

Meta Targeting: Eher breit oder spezifisch? Die Antwort gibt es hier.

Und zum Abschluss was zum Anhören: Das LinkedIn Update 2023 von morefire.

Wir bedanken uns für Eure treue Leserschaft in diesem Jahr und melden und mit den heißesten Trends aus dem Januar 2023 zurück. Auf bald!

Vorheriger Beitrag
Social Ads News Dezember 2022
Nächster Beitrag
Social Ads News Februar 2023

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.